Angelika Summa: Nach Strich und Faden

Ausstellung / Installation
Galerie Rasch
17:00 - 1:00 Uhr

Das bevorzugte Material der Würzburger Bildhauerin Angelika Summa ist Draht in allen erdenklichen Stärken. Mit den verschiedenen Techniken wie Wickeln, Verknoten, Knüpfen, Häkeln, aber auch Löten und Schweißen, formt sie aus Drähten filigrane Kleinobjekte ebenso wie raumgreifende Skulpturen. Immer geht es dabei um das Entwickeln eines plastischen Volumens, das zwar bevorzugt in einer geometrischen Form seinen Anfang nimmt, schließlich aber in einem geschlossenen, vielleicht chaotisch wirkenden Ganzen mündet, bei dem sich Anfang und Ende nicht mehr ausmachen lassen.

Galerie Rasch
Angelika Summa, Skulpton
Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.